Was ist InteA?

Die Philipp-Holzmann-Schule bietet für Seiteneinsteiger/-innen im Rahmen der Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung verpflichtend Intensivklassen an. Dies ist ein Angebot für Schüler/-innen, die erst grundlegende Kenntnisse der deutschen Sprache erwerben müssen.
Für Jugendliche, die vor Vollendung ihres 18. Lebensjahres ein ausreichendes Sprachniveau erreichen, ist ein Übergang in die Regelformen der Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung möglich. Junge Erwachsene haben die Möglichkeit im zweiten InteA-Jahr an einer externen Hauptschulabschlussprüfung teilzunehmen.
 

Zugangsvoraussetzungen

Schüler/-innen müssen mindestens 16 aber unter 20 Jahre alt sein.
 

Ausbildungsinhalte

InteA ist ein auf ein bis zwei Jahre angelegtes Programm mit folgendem Ziel:
  • einen Schulabschluss zu erwerben(externer Hauptschulabschluss)
  • einen Ausbildungsplatz zu finden
  • zum Besuch einer weiterführenden Schule zu befähigen
Folgende Fächer werden im ersten Jahr unterrichtet:
  • 16 - 20 Stunden Deutsch als Zweitsprache (DaZ)
  • Mathematik, Englisch, Ethik, Gesellschaftslehre, Naturwissenschaften (NaWi)
Im zweiten Jahr wird verstärkt in den prüfungsrelevanten Fächern Englisch, NaWi und Gesellschaftslehre unterrichtet.